Zum Hauptinhalt springen

ATLAS Projekt

Agricultural interoperability and analysis system

Das internationale DLG Pflanzenbauzentrum, IPZ, ist Teil des von der Europäischen Union geförderten Digitalisierungsprojektes ATLAS, welches am 1. Oktober 2019 begonnen hat.

Das 3-jährige Projekt ATLAS hat zum Ziel, eine neue Ebene der Interoperabilität, d.h. die Zusammenarbeit verschiedener Systeme von Landmaschinen, Sensoren und Datenservices, welche bis dato eine immer noch ungenügende Kompatibilität besitzen, für den Landwirt zu ermöglichen. Die aus dem ATLAS Projekt hervorgehende Datenplattform ermöglicht dem Landwirt die volle Datenhoheit zu behalten sowie die Entscheidung darüber mit wem er diese Daten an welcher Stelle teilen möchte. Dabei entsteht am IPZ eines von 5 europäischen Innovations Hubs, die als Demonstrations- und Informationsplattform für die hervorgebrachten Ergebnisse im ATLAS Projekt dienen. Zusammen mit der AEF  Agricultural Industry Elektronics Foundation erarbeitet das DLG-IPZ die benötigten Anforderungen der Landmaschinen- und Sensorhersteller, um eine datengesteuerte Landwirtschaft zu etablieren. Des Weiteren koordiniert das IPZ den Aufbau der Innovations Hubs und ist in den Open Calls involviert. Diese Open Calls dienen der zusätzlichen Einbeziehung von innovativen Unternehmen im landwirtschaftlichen- oder technischen Bereich in das Verbundsprojekt ATLAS, um auch während der Projektlaufzeit neue Entwicklungen einzubeziehen.

Hat das ATLAS Projekt Ihr Interesse geweckt?

Dann besuchen Sie es auf der ATLAS Homepage unter folgendem Link

https://www.atlas-h2020.eu/

oder nehmen Sie gerne persönlich mit uns Kontakt auf:

Florian Schiller
Internationales DLG-Pflanzenbauzentrum
Am Gutshof 3
06406 Bernburg-Strenzfeld
Tel. +49 3471 68484-14